Kalium - seine Bedeutung und Kombination mit anderen Mineralien

Kalium - seine Bedeutung und Kombination mit anderen Mineralien

Die seriöse wissenschaftliche Forschung über die Beziehung zwischen Kalium, Magnesium und Herzrhythmusstörungen reicht bis in die frühen fünfziger Jahre zurück.

Die Ärztin sucht nach der Wirkung von Kalium auf Herzerkrankungen

Die seriöse wissenschaftliche Forschung über die Beziehung zwischen Kalium, Magnesium und Herzrhythmusstörungen reicht bis in die frühen fünfziger Jahre zurück. Es ist wahrscheinlich schon früher passiert, aber der Browser Google hat mich nicht so weit gehen lassen. Es wird gesagt, dass die meisten Herzen mindestens ein- bis zweimal täglich unregelmäßig schlagen. Behält das Herz jedoch einen unregelmäßigen Rhythmus bei, ist dies ein Zeichen für ein Ungleichgewicht seiner elektrischen Aktivität.

Herzerkrankungen und Magnesium

Vorhofflimmern (AFib) ist die am häufigsten diagnostizierte Herzrhythmusstörung. Es kommt so oft vor, dass es sich fast um eine Epidemie handelt. In den Vereinigten Staaten stieg die Zahl der Krankenhauseinweisungen von AFib-Patienten zwischen 2000 und 2010 um 23 Prozent. Die Zahl der Menschen mit AFib lag im Jahre 2010 bei etwa 5,2 Millionen. Nach den Prognosen wird diese Zahl im Jahre 2030 auf etwa 12,1 Millionen Fälle ansteigen. Ich glaube an eine Zunahme von AFib parallel zu einer Zunahme des Magnesiummangels in der Bevölkerung. Die medizinische Standardversorgung konzentriert sich auf die Identifizierung von AFib bei einem erhöhten Risiko für Herzinsuffizienz, Blutgerinnung und Schlaganfall. Aber nur, wenn Sie bereits eine Herzerkrankung haben. Ich glaube, dass ein perheblicher Teil der Bevölkerung keine Herzprobleme hat - sie haben ein Mineralstoffmangelproblem!

Wie funktioniert das Herz?

Das Herz hat vier Kammern; die ersten beiden sind die Vorhöfe und die unteren beiden sind die Ventrikel. In einem gesunden Herzen werden elektrische Impulse im Vorhof durch das richtige Gleichgewicht und Interaktion mehrerer Mineralien koordiniert. Diese wirken hier als Elektrolyte und sind: Magnesium, Calcium, Natrium und Kalium. Es scheint logisch, dass die Ursache von AFib ein Ungleichgewicht dieser Mineralien ist. Sie auszugleichen ist eine ausgezeichnete Strategie, um die Herzfunktion zu unterstützen.

Leider können Medikamente, die häufig zur Behandlung von AFib verwendet werden, Herzerkrankungen verursachen und die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass AFib nicht geheilt wird. Die Patienten mit Herzerkrankungen, Bluthochdruck und hohem Cholesterinspiegel nehmen Arzneimittel ein, die nicht zur Behandlung von Herzerkrankungen eingesetzt werden, da sie Magnesium abbauen und so dessen Mangel unterstützen. Dies ist wahrscheinlich der Grund, warum Ärzte sagen, dass AFib unheilbar ist.Sie wissen nicht, dass die Ergänzung von Magnesium, Kalium und anderen Mineralien mit verschriebenen Medikamenten die Remineralisierung des Herzens, Stabilisierung und Erholung beschleunigen kann, sodass der Patient die gewünschten Behandlungsergebnisse erzielen kann.

Wussten Sie, dass Magnesium und Kalium Freunde sind?

Kaliummangel führt ebenso wie Magnesiummangel zu Muskelkrämpfen und Herzrhythmusstörungen, jedoch in geringerem Maße. Diese beiden Mineralien sind für die gegenseitige Zusammenarbeit bestimmt.

Es ist unmöglich, einen Kaliummangel zu überwinden, ohne vorherige Magnesiumergänzung. Niedrige Kaliumspiegel können den Magnesiumverlust durch Urin erhöhen. Verwenden Sie beide ausgiebig, damit Ihr Körper effizienter funktionieren kann.

Die Erfahrungen einer Klientin mit piko-ionischem Kalium

Eine Mitgliederin unseres Clubs von 80 Jahren+, die alle unsere Ergänzungen verwendet, teilt ihren Fortschritt mit Pico Potassium:

=====

Am dritten Tag mit Pico Potassium erreichte ich ein weiteres positives Maß an Wohlbefinden, ein weiteres Maß an Frieden trotz der Coronavirus-Unruhen um uns herum.

Bitte danken Sie der wunderbaren Dr. Carolyn Dean und ihrem Team dafür, dass sie ihrer Mineralstofflinie auch Kalium hinzugefügt hat. Alles zusammen ist es eine perfekte Kombination.

– Joan

=====

Wenn Sie also einen Kaliummangel vermuten oder bereits einen Mangel haben, gibt es ein weiteres piko-ionisches Präparat, das Sie in Ihre tägliche Routine aufnehmen können.

Kombination von Ergänzungen

Wenn Kalium bereits in ReMyte, warum sollte Joan Pico Potassium einnehmen?

Tolle Frage.

Erstens, obwohl Joan eine langjährige Kundin ist und ReMyte verwendet, findet sie immer noch Vorteile in einem anderen Kalium von Pico Potassium.

Und weiter haben sowohl ReMyte als auch Pico Potassium einen gesetzlichen Kaliumgehalt von 99 mg in einer Dosis, der Körper benötigt jedoch bis zu 4 700 mg pro Tag. Im Hinblick auf diese Regel – 99 mg pro Dosis, mussten wir auch ein separates Kaliumpräparat erstellen, das viel konzentrierter ist. Pico Potassium in einer Konzentration von 99 mg in 1,25 ml kann besonders vorteilhaft für diejenigen sein, die mehr Kalium benötigen. Dies kann entweder durch Bluttests festgestellt werden, bei denen Kalium in der unteren Hälfte des Laborbereichs liegt, oder auf Grund der Symptome eines Kaliummangels: Müdigkeit, Muskelschwäche und Verstopfung.

Dr. Dean

Hinweis!
Diese Seiten sind nur informativ und können nicht als Ersatz für medizinische Beratung verwendet werden.
Kategorien

Schnelle Navigation
Haftungsausschluss!
Wir behandeln nicht, diagnostizieren nicht, heilen nicht und wir versuchen es auch nicht, die Erkrankungen vorzubeugen und keine Räte und Aussagen der Kunden, die uns Bewertungen gelassen haben, weisen auf keinen Fall auf Gesundheitsergebnis dank der Verwendung von unseren Produkten hin. Die Ergebnisse werden unterschiedlich. Keine Erklärungen, die auf diesen Webseiten enthalten sind, werden die medizinische Beratung, Prävention und Behandlung nicht ersetzen.

Picomineral.ch

ReMineralisieren Sie sich! Hochresorbierbare Mineralien von Ärztin Carolyn Dean - RnA ReSet

Berichte

Diese Website verwendet Cookies, wenn Sie diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.